Ästhetische Kieferorthopädie & Profilkorrektur bei Erwachsenen



Allein die Ästhetik im Blick? Das wäre zu wenig! Würde man bei der ästhetischen Kieferorthopädie von einer reinen Schönheitskorrektur sprechen, wird man ihr bei Weitem nicht gerecht. Das Können der Erwachsenen Kieferorthopädie geht über die Ästhetik ein Vielfaches hinaus.

Eine korrekte Zahn- und Kieferstellung beeinflusst das Kauen, den Lippenschluss, das Sprechen, die Atmung als auch die Kiefergelenksfunktion, die sich wiederrum auf die Muskelfunktionalität des gesamten Körpers auswirkt. Die moderne Kieferorthopädie denkt, betrachtet und behandelt den Menschen ganzheitlich! Doch zu einer gesamtheitlichen Denke zählt auch ein ästhetisches Gesamtbild. Ästhetisch schöne Zähne und ein ausgeglichenes Gesichtsprofil führen zu der inneren Zufriedenheit und dem äußeren Strahlen, nach dem wir uns sehnen.

Was ist schön?

Die Definition schöner Zähne ist noch das Leichteste. Schön werden Zähne empfunden, wenn diese gepflegt, gesund, weiß, lückenfrei und gerade nebeneinander stehen.

Anders verhält es sich mit der Gesichtsästhetik. Schönheit ist individuell und das sollte sie auch bleiben! Dennoch gibt es allgemeine Merkmale, die ein Gesicht harmonisch scheinen lassen.

Das Gesicht von vorne: Harmonisch schön wirkt ein Gesicht, wenn die rechte und linke Gesichtshälfte symmetrisch zueinander stehen. Liegen also die Augenbrauen, Augen, Nasenflügel, Mundwinkel und die Kinnhälften alle im gleichen Abstand zu einer gedachten Mittellinie des Gesichtes, empfinden die meisten Menschen dieses Gesicht als ästhetisch schön.

Das Gesicht im Profil: Als ansprechend wird ein Seitenprofil empfunden, in dem die Nase, der Kiefer und das Kinn in einer proportional harmonischen Beziehung zu einander stehen. Charismatisch entscheiden hier die Größe und die Gesichtslage über die Harmonie.

Da der mittlere und untere Bereich des Gesichts im Wesentlichen durch die Lage des Ober- und Unterkiefers bestimmt wird, kommen an dieser Stelle die ästhetische Kieferorthopädie und die Profilkorrektur ins Spiel. Die ästhetische Kieferorthopädie beeinflusst die Zahnstellung als auch die korrekte Lage des Kiefers und damit des gesamten Gesichtsprofils!

Für wen ist die kieferorthopädische Profilkorrektur geeignet?

Der menschliche Kiefer kann zu weit vorne, zu weit hinten, nach rechts oder links abweichend sowie zu hoch oder zu tief positioniert sein. Zu den häufigsten Dysgnathie-Formen zählen die Unterkieferrücklage (Rückbiss - die oberen Schneidezähne überragen weit die unteren) und die Unterkiefervorlage (Vorbiss - die oberen Schneidezähne liegen weit hinter den unteren).

Leichte Kieferfehlstellungen müssen nicht unbedingt korrigiert werden. Im Gegenteil, so lange sie keine funktionellen Beschwerden verursachen, machen sie manchmal ein Gesicht ästhetisch eher interessanter. Größere Abweichungen hingegen erzeugen deutliche ästhetische und funktionelle Disharmonien.

Kann die kieferorthopädische Profilkorrektur ohne chirurgischen Eingriff durchgeführt werden?

Bei einer reinen Zahnfehlstellungskorrektur kommt die ästhetische Kieferorthopädie meist gänzlich ohne die Kieferchirurgie aus - auch bei Erwachsenen. Bei schweren Dysgnathien, bei denen die Zähne als auch der Kiefer stark abweichend positioniert sind, arbeiten der Kieferorthopäde und der Kieferchirurg für eine Korrektur zusammen. Denn während bei Kindern der Kieferknochen noch weich und formbar ist, ist der Kieferknochen bei Erwachsenen ausgewachsen, fest verankert und hart. Mit einer Zahnspange alleine, könnte der Kiefer nicht mehr verformt bzw. positioniert werden.

Wie wird die Profilkorrektur behandelt?

Der Kieferorthopäde stellt die Zähne in jedem Kiefer perfekt auf. Der Kieferchirurg passt die Knochen dann aneinander an. Je nach Fall wird gegen Ende oder zuerst operiert.

Doch zunächst findet die Erstberatung, Untersuchung und Diagnose in der Regel bei einem Kieferorthopäden statt. Nach einer umfangreichen, individuellen Behandlungsplanung und Therapiebesprechung mit dem Patienten, erfolgt beispielsweise in der ersten Profilkorrektur-Phase die kieferorthopädische Behandlung. In dieser werden die Zahnbögen hinsichtlich ihrer Form und Größe einander angepasst und erste Zahnfehlstellungen mit der Zahnspange korrigiert.

Als zweite Phase folgt in diesem Fall die Kieferoperation. Der Kieferchirurg durchtrennt den Kieferknochen und fixiert ihn (mittels kleiner Titanschrauben oder Platten) an seiner neuen Position. Der Eingriff erfolgt stationär in Vollnarkose. Auch wenn der Patient meist schnell wieder schmerzfrei Essen und Sprechen kann, dauert die gesamte Ausheilung des Kieferknochens dennoch bis zu einem halben Jahr.

In diesem halben Jahr findet weiterhin die Behandlung beim Kieferorthopäden statt, der mittels der festen Zahnspange die letzten Zahnfehlstellungen korrigiert.

Profilkorrektur des Kinns: Von einem Über- oder Unterbiss ist auch die Lage des Kinns abhängig. Dementsprechend liegt das Kinn zu weit hinten oder steht zu dominant vorne. Ein chirurgischer Eingriff beeinflusst die gesamte Gesichtsästhetik bzw. das Profil! Was heißt, dass auch gleichzeitig die Ästhetik des Kinns von dem kieferchirurgischen Eingriff profitiert.

Mit einer Kinnplastik kann zudem die untere Gesichtshöhe beeinflusst werden (das Kinn wird leicht nach unter versetzt, mit dem Ergebnis eines schöneren, längeren unteren Gesichtsprofils).

Behandlungsdauer

Für die kieferorthopädisch-kieferchirurgische Profilkorrektur sollten Patienten (ja nach Fall) ca. 6 bis 36 Monate für die kieferorthopädische Behandlung und ca. 5 Tage stationären Aufenthalt nach der OP einplanen. Die meisten Patienten sind 1 bis 2 Wochen krankgeschrieben.

Ästhetische Kieferorthopädie & Profilkorrektur in München
In der Münchner Kieferorthopädie Praxis Dr. Dipsche und Kollegen sind wir auf die ästhetische Kieferorthopädie bei Erwachsenen spezialisiert. Wir übernehmen ästhetische Zahnfehlstellungskorrekturen, die Therapieplanung sowie Vor- und Nachbehandlungen von Profilkorrekturen, arbeiten mit Münchner Kieferchirurgen eng zusammen und überzeugen unsere Patienten insbesondere mit unseren Erfahrungen hinsichtlich unsichtbarer Zahnspangen-Lösungen wie linguale Zahnspangen (Incognito) oder Aligner (Invisalign), die auch den Ästhetik-Anspruch während der Zahnspangen-Zeit erfüllen. Unser Anspruch ist Ihr glückliches Lächeln - während der Behandlung und für eine zufriedene Zukunft! Hierfür arbeiten wir nach dem ganzheitlichen Therapieprinzip, mit anspruchsvollen Behandlungskonzepten und mit einem hohen Beratungs- und Serviceanspruch. Gerne beraten wir Sie!

Zahnspangen Vergleich
Zahnspangen-Wahl für Erwachsene – eine Übersicht
  • Lingualtechnik mit der innenliegenden Zahnspange wie z.B. Incognito, Harmony oder WIN - die unsichtbare Behandlungsmethode
  • Transparente Aligner wie Invisalign, HarmonieSchiene oder Ideal Smile Aligner - die fast unsichtbare Behandlung mit dem höchsten Komfort
  • Feste, außenliegende Zahnspange mit Keramikbrackets
Patienteninformation in Kieferorthopädie & Zahnspangen