Aligner & Schienen – Invisalign, Clear Aligner & HarmonieSchiene

Für Erwachsene und Teenager

Nahezu unsichtbar, leistungsstark und herausnehmbar – Aligner (hauchdünne Kunststoffschienen) sind „en vogue“! Sie wünschen keine sichtbare Zahnspange? Dann sind Aligner Ihre Wahl.

Die neue Generation Aligner, wie die Neuen von Invisalign, sind so leistungsstark, dass auch mit ihnen jetzt fast jede Zahnfehlstellungskorrektur durchgeführt werden kann. Unter den Münchner Erwachsenen sind sie der Favorit und das aus vielen Gründen:

Aligner sind fast nicht zu sehen. Sie sind hauchdünn, transparent, metallfrei und angenehm zu tragen. Sie sind herausnehmbar, was das Essen ohne Spange ermöglicht und die sorgsame Zahnpflege unterstützt. Sie basieren auf modernster, digitaler Technologie und ersetzen teilweise den unangenehmen Abdruck mit dem digitalen Scan, und Marken wie Invisalign zeigen vorher digital, was im realen Leben mit ihnen machbar ist.

Aligner stehen für die moderne Kieferorthopädie und unsere KFO-Praxis in München war von Beginn an mit der ersten sowie mit der neuen Generation dabei.

Die Aligner-Welt

Der Begriff „Aligner“ steht für die Kunststoffschiene. Welche Art von Aligner in der Kieferorthopädie angewandt wird, hierfür steht die Marke. Die Marke Invisalign bietet die vielfältigsten Zahnfehlstellungskorrektur-Möglichkeiten, sie war die Erste auf dem Markt, ist heute die führende Aligner-Marke und ist damit auch das in unserer Kieferorthopädie Praxis am häufigsten verwendete Aligner-Verfahren.

Dennoch beraten wir Sie Hersteller-neutral. Wünschen Sie eine Alternative, so können wir Sie bei kleinen Korrekturen ebenso mit den Marken Clear Aligner, Ideal Smile Aligner, HarmonieSchiene, Essix Schiene und Orthocaps Schienen (Twin-Aligner) behandeln oder „ohne Marke“ mit unseren praxiseigenen Schienen.

Wichtig ist bei allen kieferorthopädischen Verfahren, dass mit der Methode das gewünschte Ergebnis effizient und zeitsparend erzielt wird!

Zusätzliche Information über Aligner von der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO).

Aligner-Marken und ihre Unterschiede (Beispiele)

Invisalign

Mit dem „Invisalign Diamond Status“ ausgezeichnet, zählt unsere Münchner Praxis Dr. Dipsche und Kollegen zu den führenden Invisalign Praxen europaweit. Die Invisalign-Zertifizierung belegt nicht nur unsere Erfahrung mit der unsichtbaren Aligner-Methode, sondern ermöglicht uns auch, Ihnen über 44,5% Vorzugspreis auf die Fremdlaborkosten zu gewähren.

Warum verwenden wir in München vorwiegend Invisalign?
Invisalign investiert seit Jahren in die Entwicklung: Es gibt kein Aligner-System, das so perfektioniert wurde und wird, wie das von Invisalign. Damit können mit diesem Aligner-System kleine als auch komplexe Zahnfehlstellungen korrigiert werden, während mit anderen Alignern überwiegend kleine Korrekturen möglich sind. Das System bietet so viele Möglichkeiten und digitale Extras, das wir Ihnen diese in unserem Invisalign-Spezial vorstellen.

Clear Aligner

Die gern angewandte Methode für kleine Zahnfehlstellungskorrekturen (Frontzähne): Ebenso wie Invisalign sind auch Clear Aligner transparent, komfortabel und herausnehmbar. Durch ihren begrenzten Kraftansatz sind mit Clear Aligner nur kleine Zahnbewegungen möglich. Beim Clear Aligner System erfolgt die Zahnbewegung durch die Abfolge von drei Alignern mit unterschiedlicher (und nicht derselben) Elastizität. Auch Clear Aligner basieren auf Digitalisierung, noch nicht gänzlich, jedoch ergänzend.

HarmonieSchiene

Eine weitere Aligner-Marke für die kleine Korrektur, überwiegend die der Frontzähne, ist die HarmonieSchiene. Die HarmonieSchiene bewegt als Aligner-Set die Zähne Schritt für Schritt in die gewünschte Position. Auch sie arbeitet wie das Clear Aligner System ergänzend mit digitaler Technologie und auch HarmonieSchiene Aligner sind komfortabel, nahezu unsichtbar und herausnehmbar!

Wünschen Sie nur eine kleine Zahnfehlstellungskorrektur im sichtbaren Bereich, sprechen Sie uns bitte auf die verschiedenen Aligner Modelle an! Bei kleinen Korrekturen unterscheiden sich viele Aligner weniger in der Methodik, dafür mehr in ihren Kosten.